Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Video,-Camcorder auf Reise,was ist gut und billig??????????

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Beitragvon Ralf&GS » 13.02.2008 14:26

Im letzten "Tourenfahrer" begann eine Reihe über Kameras etc. ! Vielleicht ist da etwas Interessantes für euch dabei!
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 708
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

folgender Camkorder is es geworden ,Sony..........

Beitragvon Fred » 19.02.2008 04:22

hallo interessierte,reisende,goenner,biker :)

nur zur Info,ich habe mich fuer einen normalen tapecamkorder von sony entschieden,DCR-HC 96,mit lanc und Video,+A/V in und out.(schwer aufzutreiben in Aussieland,da altes auslaufmodel,etwa 800 Aussiedollar))entspricht allen anforderungen,sodas ich auch kein laestiges hantieren am camkorder habe,kann alles mit zubehoer vom lenker aus gesteuert werden,hoffe die qualitaet der aufnahmen is Ok,wie das dann in der praxis aussieht teile ich euch in ein paar wochen,...-monaten mit wenn ich mich mit der neuen technik vertraut gemacht habe,bleibt alle gesund,viel spass bei euren touren,reisen in der bald beginnenden neuen saison in good old germany,fredontour. 8)
Bikergruss,Fred.
http://www.fredontour.de
http://www.youtube.com/watch?v=vpn7W6b2k84

Buch:
Ungebremst um die Welt und kein Ende in Sicht
ISBN 978-3-86870-240-8
per PN bei mir 10,-Euro verg. Autorenexplar.

http://www.amazon.de

IBild
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 196
Registriert: 13.07.2005 22:54
Wohnort: damals Espelkamp, seid Suedamerika; nun die staubigsten Pisten der Welt

nur zur Info aller Camkorder und Helmkamera Fans

Beitragvon Fred » 20.03.2008 02:59

um das Thema abzuschliessen, :D
nun hier mein Equipment in Sachen Helmkamera,
es ist ein DV (Tape) Kamkorder Sony DCR-HC 96E geworden,der LANC,Video,-A/V In und Out hat,war schwer neu zu bekommen in Aussieland, :?
Helmkameraausruestung ist das grosse Paket von www.pacelog.com
mit der pacebox L,Lanc Steuerung und ein Set von 3 Kameras,
moechte hiermit ein Dank an diese sehr Kooperative Firma aussprechen,die mich in Sachen Helmkamera sehr informativ aufgeklaert und unterstuezt hat, :wink:
alles funktioniert nach Anfaenglichen kleineren Problemen super,ich kann den Kamkorder und die Steuereinheit in ein Koffer packen,sie in den Aufnahmemodus schalten und alles kann dann vom Lenker aus gesteuert werden,bis der Akku leer ist oder das Band voll,die einzelnen Kameras koennen beliebig manuell gesteuert werden oder durch einen einzugebebenen Modus immer automatisch auf weiterschalten nach beliebigen Zeiten gestellt werden,wirklich eine gute sache,Gewichtsmaessig liegt alles bei etwa 2-3 kg und nimmt etwa 5 Liter Volumen Platz weg.
Muss mich jetzt noch mit der Technik beschaeftigen wie ich das Aufgenommene-Material vom Band auf den Laptop bekomme
beschaeftigen.

In diesem Sinne allen ein schoenes bevorstehendes Osterfest und geniesst Eure Arbeitsfreien Tage,bis denn Fred aus Australien,noch immer. 8)
Bikergruss,Fred.
http://www.fredontour.de
http://www.youtube.com/watch?v=vpn7W6b2k84

Buch:
Ungebremst um die Welt und kein Ende in Sicht
ISBN 978-3-86870-240-8
per PN bei mir 10,-Euro verg. Autorenexplar.

http://www.amazon.de

IBild
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 196
Registriert: 13.07.2005 22:54
Wohnort: damals Espelkamp, seid Suedamerika; nun die staubigsten Pisten der Welt

Beitragvon Ralf&GS » 13.06.2008 22:15

Hallo!

Aufnehmen ist das Eine (dazu gibt es hier ja reichlich zu lesen - vom Stativ bis zum Selbstauslöser), Speicherung das Zweite (dazu gibt es an anderer Stelle auch viele Beiträge - SD bis high-end-laptop) doch dann kommt noch Punkt drei: die Nachbereitung.

Also, was für (preiswerte/kostenlose) Software nutzt ihr eigentlich am PC? Wie schaut es mit der Einbindung von Musik (z.B. The Eagles...!) aus? Welche Musik darf man eigentlich einfach so in einen Film einbinden?

Ich bin nach Jahren der Fotografie tatsächlich erst seit ein paar Tagen in den Bereich der "bewegten Bilder" vorgestoßen und träume nun von nichts anderem als von einer großen Karriere als Kameramann für Motorrad-Reisefilme :roll: ...

Spaß beiseite, selbst wenn ich für Easyrider 2,5 und 33,3 ein paar Ideen hätte ! :shock: ! , würde sicher "Ralf alleine im Kinosaal" dabei herauskommen!

Darum meine Frage: worauf - kann - soll - muss - man nach der Rückkehr von der Tour am PC besonders achten? Habt ihr Tipps?
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 708
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Beitragvon FlameDance » 14.06.2008 23:11

und: Ich habe Garmin-Tracks und Bilder. Beide enthalten Zeitdaten. Software zum Geo-Tagging gibt es wohl schon einige, aber welche kommt mit den Garmin-Tracks zurecht?
FlameDance
 
Beiträge: 18
Registriert: 01.09.2007 12:47

Schau mal hier

Beitragvon bmwdixi » 15.06.2008 17:54

FlameDance hat geschrieben:und: Ich habe Garmin-Tracks und Bilder. Beide enthalten Zeitdaten. Software zum Geo-Tagging gibt es wohl schon einige, aber welche kommt mit den Garmin-Tracks zurecht?


Schau mal hier - find ich ganz gut
http://www.locr.com

mfG Dixi
Benutzeravatar
bmwdixi
 
Beiträge: 103
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: 09579 Borstendorf

Beitragvon Matthes » 15.06.2008 18:24

Ralf. hat geschrieben:Also, was für (preiswerte/kostenlose) Software nutzt ihr eigentlich am PC? Wie schaut es mit der Einbindung von Musik (z.B. The Eagles...!) aus? Welche Musik darf man eigentlich einfach so in einen Film einbinden?


Ich habe mir nach der Reise einfach mal das Programm "Magix Video deluxe 2008" gekauft.
Habe damit zwar erstmal "nur" eine Diashow auf DVD gemacht, aber dort auch ein paar Filmchen von der Helmkamera mit eingefügt.
Kostenlose Programme werden garantiert immer irgendwo ein fehlendes Werkzeug haben und preislich sind nach oben sicher keine Grenzen gesetzt.

Sobald Du Deinen Film öffentlich machst (kommerziell oder nicht kommerziell) darst Du keine lizensierte Musik mehr verwenden.
Es gibt lizensfreie Musiken oder Du musst Dich eben um die entsprechenden GEbühren (GEMA und was es da alles gibt) kümmern.

Aber zum Thema Musik gab es hier, schon mal einen kleinen Eintrag von Dirk. (ganz unten)
http://www.motorradkarawane.de/foru/phpBB2/viewtopic.php?t=1491&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=musik
bye,
Matthes

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ein verregneter Tag draußen ist besser als ein sonniger Tag im Büro !!!
Benutzeravatar
Matthes
 
Beiträge: 431
Registriert: 23.05.2004 20:47
Wohnort: tief im Spessart

Beitragvon Ralf&GS » 19.06.2008 16:42

Also, mir ist immer noch nicht klar, welche Musik kostenlos als Filmmusik verwendet werden darf/kann: ich vermute mal, dass sich der eine oder andere Filmer im Ausland während der Fahrt eine Cassette oder CD von einheimischen Künstlern besorgt hat (sicher eine gute Wahl, denn die Musik ist authentisch und landesbezogen - egal ob Rock oder Folklore).

Kann es nun sein, dass sie nun davon ausgehen, dass sich hier in Deutschland keine Probleme mit Urheberrechten afrikanischer oder asiatischer Künstler ergeben werden... ???!!!
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 708
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Beitragvon gestein » 20.06.2008 19:55

Ralf. hat geschrieben:Also, mir ist immer noch nicht klar, welche Musik kostenlos als Filmmusik verwendet werden darf/kann: ich vermute mal, dass sich der eine oder andere Filmer im Ausland während der Fahrt eine Cassette oder CD von einheimischen Künstlern besorgt hat (sicher eine gute Wahl, denn die Musik ist authentisch und landesbezogen - egal ob Rock oder Folklore).

Kann es nun sein, dass sie nun davon ausgehen, dass sich hier in Deutschland keine Probleme mit Urheberrechten afrikanischer oder asiatischer Künstler ergeben werden... ???!!!


Gefühltes Recht:

zunächst einmal dürfte jeder, der z.B. Musik komponiert und / oder produziert, wohl ein "Urheber" mit den sich daraus ergebenden Rechten sein. Ob sie/er dann die Musik frei verfügbar macht oder nicht, und ggf. unter welchen Bedingungen, obliegt wohl zunächst mal dem Urheber.

Ich schätze mal, daß eine Veröffentlichung bei einem mehr oder weniger bekannten Label gleichzusetzen ist mit GEMA-Gebühren. Das heißt aber nicht, daß man eine in Afrika vielleicht auf dem heimischen Brenner hergestellte Musik hier problemlos verbreiten kann. M.E. könnte nämlich der Urheber - wenn er/sie dahinter kommt- ggf. hier in Deutschland seine Rechte durchsetzen, sprich Lizensgebühren o.ä. einklagen. Die Chancen stehen vermutlich garnicht schlecht.

Es ist wahrscheinlich wie mit den leidigen Geschichten mit "geklauten" (Produkt-)Fotos bei Online-Auktionshäusern, die immer wieder zu deftigen Abmahnungen der unbedarften Nutzer führen... :(

Wie gesagt, gefühltes Recht....
Gerd
... aus dem DüsselDorf
___________________

"Zweiundvierzig." Deep Thought (Douglas Adams)
Benutzeravatar
gestein
 
Beiträge: 177
Registriert: 15.05.2003 21:51
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon anju » 13.08.2008 11:01

Als Musik nutze ich CreativeCommon Quellen (ganz vorneweg ist da
www.jamendo.de zu nennen). Da kann man gezielt nach Musik suchen, die man kommerziell oder als Basis für eigene Werke nutzen kann (d.h. Schneiden usw. ist kein Problem). Wenn dann einmal ein Musker diese Dinge ausschliesst, fragt man einfach an - ich habe bisher IMMER Zusagen bekommen, solange ich damit kein Geld verdienen will.

Vorteil:
keine Probleme mit Gema & Co
viele Perlen darunter
nette Kontakte mit Musikern

Nachteil:
zeitaufwendig
man muss suchen
viel, viel Schrott dabei

Es gibt aber auch noch einige andere Quellen wie z.B. www.realmusic.ru , auf denen sich viele Musiker aus dem Osten tummeln.
Ein paar Links mit der Musik meiner letzten DIAShow habe ich auf meiner HP: http://www.anju.de/travel/krim2006/videoshow.html

Für den neuen Film bin ich wieder am Suchen (habe aber schon ein paar nette Sachen aufgetan ;-)

Als Software nutze ich übrigens SONY-Vegas - inzwischen Version 8.


Andreas
Benutzeravatar
anju
 
Beiträge: 301
Registriert: 04.09.2005 16:20
Wohnort: Isernhagen

Mopeten-TV Folge 38

Beitragvon gestein » 23.10.2008 20:43

Kleiner Hinweis an alle, die mit dem Gedanken spielen, eine Helmkamera einzusetzen UND die die Seite www.mopeten.tv noch nicht kennen sollten:

Stephan und Co. haben in Folge 38 ein paar aktuelle Helmkamerasysteme getestet. Wie ich finde ganz informativ für den Einstieg.
Gerd
... aus dem DüsselDorf
___________________

"Zweiundvierzig." Deep Thought (Douglas Adams)
Benutzeravatar
gestein
 
Beiträge: 177
Registriert: 15.05.2003 21:51
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast