Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Rückenprotektor

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Rückenprotektor

Beitragvon mrmatteng » 17.03.2021 21:45

Moin zusammen,

meine Freundin und ich wollen uns im April 22 auf eine Fernreise mit dem Motorrad machen und überlegen, ob wir Rückenprotektoren Tragen wollen, oder diese eher zu lästig sind. Insbesondere in sehr heißen Gebieten beschneiden sie natürlich massiv den Komfort unserer sonst recht gut belüfteten Motorradkombis.

Ich fahre seit Jahren den Rückenprotektor 2 von BMW - sehr viel Material und schweißfördernder Stoff, trägt allgemein sehr dick auf, was einen recht "steif" werden lässt.

Habt ihr ggf. Erfahrungswerte und könnt ggf. sogar einen möglichst "luftigen" Protektor empfehlen? Am liebsten wäre mir Tatsächlich eine möglichst schmale Wirbelsäulenauflage und möglichst wenig Stoff drum herum...
mrmatteng
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.02.2020 16:36

Re: Rückenprotektor

Beitragvon pip » 18.03.2021 00:19

Moin.

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal ohne Rueckenprotektor gefahren bin - auch bei hohen Temperaturen. Normalerweise ist dann auch noch ein Trinkrucksack hinten drauf, um regelmaessig zu trinken. Meine Jacke hat eine sehr gute Belueftung, so dass mich beides nicht gross stoert.
Eine einfache Google-Bildersuche nach 'Rueckenprotektor' zeigt, dass es inzwischen diverse Modelle mit Wabenkonstruktion etc. gibt, so dass Belueftung wirklich kein Argument dagegen sein muesste.

Gruss,
Pip
Reiseberichte: Island, Pyrenäen, Balkan
Benutzeravatar
pip
 
Beiträge: 292
Registriert: 11.07.2009 18:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Rückenprotektor

Beitragvon Blindschleiche » 18.03.2021 09:18

Ich war 2017 im Sommer (August) in Japan unterwegs.
Das bedeutet, Stop and Go Verkehr auf der Hauptstrasse zwischen den Ampeln, bei durchschnittlich 30 Grad im Schatten und 90% Luftfeuchtigkeit.
Maximalwert der mein Motorrad angezeigt hat waren einmal 42 Grad.

Als Motorradanzug hatte ich den Companero World 2 an.

Die Sauce läuft einem da nur so in die Stiefel rein, aber auf den Schutz der Kleidung inkl. Protektoren möchte ich dennoch nicht verzichten. Auch wenn es sehr heiss ist kann es einen mal lang legen bzw. ein anderer Verkehrsteilnehmer übersieht mich und lässt mich unsanft absteigen.

Das wichtigste ist, wenn man bei so heissem Wetter unterwegs ist, regelmässige Pausen einlegen und viel trinken. Ich hatte immer Wasser in einer Trinkblase im Rucksack dabei. Und bei einer Pause ist es mehrmals vorgekommen dass ich mir in einem Markt 2 Flaschen Wasser gekauft habe wobei die erste Flasche schon auf dem Weg zur Kasse verdampft ist.
Gruss Marco
Blog: blindschleiche.ch / Videos: YouTube / Fotos: Flickr & Instagram
Benutzeravatar
Blindschleiche
 
Beiträge: 314
Registriert: 20.01.2013 23:12
Wohnort: Gossau.SG.CH.


Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste