Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Welches Zelt ist perfekt?

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon dä Jetriebene » 13.02.2017 14:07

Gut das du das ansprichst. Wegen eventuell harter Böden, wollte ich mir noch Nägel holen.

Oder hab ich das schon? Mist, muß ich heute Abend in den Keller gehen und suchen. Dicke Nägel und passende "Karosseriescheiben", da die Nägelköpfe sonst die Leinen nicht halten. . .


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 580
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon sushi » 13.02.2017 19:27

dä Jetriebene hat geschrieben: Wegen eventuell harter Böden, wollte ich mir noch Nägel holen.

Hallo

Zimmermannsnägel 200mm besser noch ein paar 300mm.
Baumarkt, stabil und günstig, schleppen muss ja das Bike.
Die gehen in alles ausser Beton und Granit.

Gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon dä Jetriebene » 14.02.2017 21:12

Ich weiß, das es die bei uns nur im 5kg Pack gab(?). Nur weiß ich derzeit noch nicht, ob ich das letztes Jahr schon erledigt hab oder nicht. Ich zelte nicht so oft. . .


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 580
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon mario_ca » 16.03.2017 21:25

Hallo,

habe im Laufe der Zeit auch ein paar Nächte im Zelt geschlafen.

Am Anfang hat mir immer eine alte Plane gereicht die ich übers Motorrad gespannt habe und drunter geschlafen habe.

Dann ist es irgendwann mal ein Tango Banshee 200 geworden. Soweit ganz ok. Für Motorrad Tour mit Gepäck dann echt zu klein. Mit Glück bekommt man die Stiefel in den Zelt Vorraum gepackt.

Ich stand irgendwann vor der Entscheidung eines Neukaufs.

Ein leichtes 2 Personenzelt sollte es sein. Preis war mir erstmal egal. Hilleberg sollte es aber auf keinen Fall werden.

Ein Nordisk Halland 2 LW stand auf dem Programm. Da war mir dann der Stoff echt zu dünn. Aber 2 Personen Zelt mit 1500 g war schon schön.

Es ist am Ende ein Fjäll Räven Abisko Shape 2 geworden. Auch sehr leicht aber der untere Bereich ist verstärkt. Auch nicht wirklich günstig. Preislich wie ein Hilleberg. Aber ich bin super zufrieden !
mario_ca
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.03.2017 15:51

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon möp » 17.03.2017 10:54

https://www.decathlon.de/zelt-quickhike ... oC_cPw_wcB

hatte bereits den vorgänger venutzt, aber dieses modell ist noch besser
schnell aufgebaut, leicht und klein
und auch günstig
möp
 
Beiträge: 20
Registriert: 10.11.2007 17:36

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon mario_ca » 17.03.2017 15:14

Wie lange hat der Vorgänger davon gehalten ?
mario_ca
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.03.2017 15:51

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon möp » 17.03.2017 21:07

der hält immernoch, mein bruder nutzt das noch
möp
 
Beiträge: 20
Registriert: 10.11.2007 17:36

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon Jannerl89 » 20.03.2018 20:34

Hallo,

nun auch ein wenig Senf von mir dazu:

Ich habe das MSR Hubba Hubba welches ich äußerst empfehlen kann, habe es jetzt seit sechs Jahren
und es wurde schon ca. 200 mal auf- und abgebaut, ohne Schäden.

Geeignet für zwei Personen aber dann wirds schon eng, also perfekt für Alleinreisende.
Kostet ca. 400€ im Komplettpaket, mit den großen Aluminiumheringen von MSR und der Zeltunterlage.
Alles in allem knapp 2,2kg (!) und ein geringes Packmaß noch dazu, passt in jede entsprechende geläufige Falttasche.

Getestet wurde es 2013 in Norwegen für knapp drei Wochen in der Gegend um den Lysefjord auf Trekkingtour.
Norwegischer Dauerregen hat ihm nichts ausgemacht, es ist schnell aufgebaut, solide konstruiert und es geht
Mitte Mai auch wieder mit auf meine geplante Nordkappreise.

Lieber etwas mehr Geld investieren wenn eine entsprechende Benutzung vorgesehen ist, hier klare Kaufempfehlung.
Yamaha XT 660 Z Tenere
KTM 690 SMC R
Jannerl89
 
Beiträge: 15
Registriert: 27.01.2018 20:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon ta-rider » 22.03.2018 13:04

sandy71 hat geschrieben:Dieses Zelt "Lone Rider " find ich klasse, [...]Letztens war ich auf einem Fernreisetreffen, dort hat mir einer erzählt das er sein Zelt vom Aldi hat. Es kostet unter 50€ und nach zwei Jahren wirft er es wieder weg . Das ist das einigste das bei mir nicht in frage kommt


Warum nicht? Das LoneRider ist nur einlagig, es kann also in warmen Ländern nicht ohne Regenhaube als Mückenschutz verwendet werden. Ich habe Afrika mit einem 50 Euro Zelt bereist. Nach 2 Jahren täglichem Einsatz waren die Reissverschlüsse hin. Wer billig kauft kauft zweimal. Ich hab mir wieder das gleiche gekauft http://afrikamotorrad.de Es muss nicht immer teuer sein :)
ta-rider
 
Beiträge: 63
Registriert: 17.02.2007 14:52

Re: Welches Zelt ist perfekt?

Beitragvon mikettr600 » 05.04.2018 16:15

Da ich es hasse, wenn ich nach 10 Stunden oder mehr erst mühsam das Zelt aufbauen muß, habe ich mir das zugelegt: https://www.amazon.de/gp/product/B00Q5C ... UTF8&psc=1

Aufbau- einfach an der Schnur ziehen und Zelt steht. Ist schön breit, 2 Öffnungen, an jeder Unterstellmöglichkeit (Vorraum), steht auch ohne Heringe. Ich verpacke das allerdings unterwegs nicht wieder in die Originaltasche, weil das zu mühsam ist, sonder habe mir einen knapp 100 Liter Sack gekauft- wasserdicht und Öffnung an der langen Seite- da kommt dann neben dem Zelt noch anderes Geraffel rein.
Mir war schneller Aufbau und Platz im Zelt wichtiger als Packmaß und Gewicht.
mikettr600
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.01.2016 14:41

Vorherige

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste