Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Was tun gegen Reifenpanne?

Gepäcksysteme, große Tanks, GPS, Reifen ...

Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon berlinsky » 21.03.2017 17:11

Hallo, Gemeinde,

ich hätte da mal eine Frage:

was tut Ihr bei längeren Touren im Ausland gegen eine mögliche Reifenpanne?
Ich glaube wohl kaum, daß jemand einen kompletten Satz Ersatzreifen mit sich rumschleppt ... :mrgreen:

dankeeee ....
Mein Moped lebt - es raucht, es säuft und macht Verkehr
berlinsky
 
Beiträge: 28
Registriert: 20.03.2015 09:47
Wohnort: Berlin

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon sushi » 21.03.2017 17:31

Hallo

Versicherung/Schutzbrief/ADAC etc.
Flickzeug/Werkzeug

Welches Bike hast du und wo ist das Reiseziel?

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 241
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon klausmong1 » 21.03.2017 18:55

Ausland ist relativ...

In Italien oder Frankreich sucht man einen Reifenhändler, Örtliche Bewohner helfen sicher.

Wenn es so ganz weit weg ist, dann ist Ersatzschlauch, Klebezeug, Minikompressor und Montiereisen dabei und es wird selbst gewechselt.

Reifen bekommt man überall auf der Welt, manchmal schwerer, aber man bekommt sie.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1165
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon berlinsky » 21.03.2017 21:39

sushi hat geschrieben:Hallo

Welches Bike hast du und wo ist das Reiseziel?

gruss sushi


ahem - es ist eine RT und das Reiseziel ist das "unzivilisierte" Osteuropa jenseits der polnischen Grenze, wo man garantiert keine Reifen dafür bekommt und es auch keinen Pannendienst gibt; nur begabte Schrottschrauber, die mit einfachen Mitteln manchmal Wunder vollbringen. Ausserdem hat man das Problem, daß man das, was man an KFZ hineinbringt, auch wieder herausbringen sollte, sonst hat man "vermehrten Bürokratieaufwand" ... :mrgreen: :mrgreen:

@ klausmong1: Welches Pannenmittel würdest Du denn da empfehlen? Gibts da nicht irgendwelche Stoffe zum Löcher abdichten, die man in den Reifen spritzen kann?
Mein Moped lebt - es raucht, es säuft und macht Verkehr
berlinsky
 
Beiträge: 28
Registriert: 20.03.2015 09:47
Wohnort: Berlin

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon mic_schaf » 21.03.2017 22:00

Kommt drauf an:

Bei schlauchlos Reifen reicht das Pannenset von Tante Louise... so eine Gummiwurst stopft ein Nagelloch für 1000-6000 km... schon getestet.

Bei Schlauchreifen brauchst du natürlich Montiereisen (zwei) Vulkanisation und Flicken. Man muss das Rad auch nicht immer ausbauen. Wenn man weiß wo das Loch ist, kann man den Reifen auch nur da halb von der Felge hebeln, den Schlauch raus ziehen und flicken...

Oder man macht es wie "Mr. 30 Jahre Abenteuer", fährt mit dem platten Reifen zur nächsten Farm, lasst dort die Arbeiter die Arbeit machen und mokiert sich noch, das "die" kein passendes Werkzeug haben um sein Hinterrad auszubauen... :roll:

Btw: Vulkanisadores gibt´s in Südamerika an den Hauptstraßen regelmäßig am Straßenrand.Die fahren da nämlich die Reifen immer bis zur Karkasse ab und da gibt´s halt öfter mal eine Reifenpanne...
mic_schaf
 
Beiträge: 290
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon pip » 22.03.2017 01:09

Normalerweise gibt es gerade in entfernteren Laendern vermehrt Reifenhaendler am Strassenrand, die Dir den Reifen flicken koennen, ob Du nun Schlaeuche faehrst oder nicht. Wenn aber fuer Dein Mopped Spezialwerkzeug noetig ist, um das Rad auszubauen, solltest Du dies in jedem Fall dabeihaben.

Bei schlauchlosen Reifen reicht mir ein Reparaturset, und da habe auch ich gute Erfahrungen mit der Louis-Variante. Das Werkzeug sollte richtige Griffe haben, da Du ziemlich kraeftig damit arbeiten willst. Denke daran, dass Du evtl. 3-4 Druckluftpatronen brauchst - ich nutzte stattdessen eine Luftpumpe*) oder einen Minikompressor. Wenn Du ganz sicher sein willst, bringst Du noch ein Ersatzventil mit.
Das Flicken ist nicht schwierig und super schnell, aber man sollte sich zuhause mal damit beschaftigt haben. Es gibt dazu diverse YouTube-Videos, und auf den Horizon Unlimited Meetings ist bspw. fast immer die Gelegenheit, das selber mal an einem alten Reifen auszuprobieren.

Bei Schlaeuchen bringe ich Reifenhebel, Flickzeug, Pumpe*), Ersatzventil und einen Ersatzschlauch fuers Vorderrad mit. Zur Not passt der auch hinten. Auch hier hilft es, wenn man sich zuhause in die Materie eingelesen hat bzw. es selber ausprobiert hat. Ungeuebt ist es gut moeglich, dass Du den Reifen nicht von der Felge bekommst ...

*) Bei Fahrrad-Minipumpen wird unterschieden zwischen high-volume und high-pressure. Du willst auf jeden Fall high-volume!

Sollte der Reifen so kaputt sein, dass Flicken nicht mehr geht, wird es ein richtiger Abenteuerurlaub. Zuhause kann man dann spaeter erzaehlen kann, wie man mit Hilfe von Fremden und Freunden im Nirgendwo doch noch Ersatz aufspuerte ...


Edit: Pannenspray mag funktionieren, ich hab da keine Erfahrung. Wenn ich einen Platten haben kann, wieso dann nicht auch 2 oder 3? Mit dem Spray hast Du genau eine Chance, dann ist es leer ...
Reiseberichte: Island, Marokko, Balkan. Fotos
Benutzeravatar
pip
 
Beiträge: 276
Registriert: 11.07.2009 18:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon klausmong1 » 22.03.2017 01:30

berlinsky hat geschrieben:
sushi hat geschrieben:Hallo

Welches Bike hast du und wo ist das Reiseziel?

gruss sushi


ahem - es ist eine RT und das Reiseziel ist das "unzivilisierte" Osteuropa jenseits der polnischen Grenze, wo man garantiert keine Reifen dafür bekommt und es auch keinen Pannendienst gibt; nur begabte Schrottschrauber, die mit einfachen Mitteln manchmal Wunder vollbringen. Ausserdem hat man das Problem, daß man das, was man an KFZ hineinbringt, auch wieder herausbringen sollte, sonst hat man "vermehrten Bürokratieaufwand" ... :mrgreen: :mrgreen:

@ klausmong1: Welches Pannenmittel würdest Du denn da empfehlen? Gibts da nicht irgendwelche Stoffe zum Löcher abdichten, die man in den Reifen spritzen kann?


Also das Europa jenseits von Polen unzivilisiert ist höre ich das erste Mal.
Aber vermutlich hast Du andere Standards.
Wenn Du aber davon ausgehst, das es dort anders ist als in Deutschland, so stimmt das.
Und das muss auch nicht immer unbedingt schlecht sein.

Selbst in diesen "Unzivilisierten" Ländern wie Russland ist es kein Problem die Reifen zu bekommen.

Von diesen Pannensprays halte ich gar nichts, Kumpel hat auf Tour mal probiert mit dem Ergebnis, das es überall wieder rauskam, aber nicht dicht war.

Wenn, dann Schlauch mitnehmen, den reingeben oder picken und wieder Luft auffüllen.

Wenn die im Osten was können, dann REifen richten.....
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1165
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon berlinsky » 22.03.2017 09:25

Vielen Dank,
Ihr habt mir sehr geholfen.

Wahrscheinlich werde ich beides mitnehmen - spray und schlauch. Sicher ist sicher.

Ich halte die Russen auch nicht für unterentwickelt oder so. Ich meinte nur, dass es unwahrscheinlich ist, daß sie im Falle eines Falles einen RT-Reifen gerade vor Ort haben. Der müßte im Ersntfall wahrscheinlich bestellt werden und bis der kommt ist der dann wahrscheinlich der Urlaub vorbei ...
Mein Moped lebt - es raucht, es säuft und macht Verkehr
berlinsky
 
Beiträge: 28
Registriert: 20.03.2015 09:47
Wohnort: Berlin

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon klausmong1 » 22.03.2017 10:12

Also zum Einen gibt es gerade in Westrussland viele Motorradgeschäfte. Die haben zumindest die gängigen Reifen lagernd oder schnell da.

Selbst in Sibirien bekomm ich einen nicht lagernden Reifen innerhalb weniger Tage.

Gibt einen Händler, der funktioniert gut.

www.motorezina.ru
Dennis kann auch Englisch.

Aber echte Reifenschäden hat man selten, wenn, dann Löcher von Fremdkörpern.
Und das können die schon richten.

Wenn Du Schlauchlosreifen fährst, dann ein Pannenset dafür mitnehmen, die gehen gut, und für Notfälle einen Schlauch.
Den kann man auch in Schlauchlosreifen einbauen ( lassen )
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1165
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon pip » 22.03.2017 12:30

Reifenspray vor Hitze schuetzen! Es gibt da einen Fall, wo jemand das Spray in der Ersatzradwanne des Autos gelagert hat, und die abgestrahlte Hitze des Schalldaempfers das Ding zur Explosion brachte. Das hatte den Boden und den Deckel des Kofferraums weggeblasen ...
Reiseberichte: Island, Marokko, Balkan. Fotos
Benutzeravatar
pip
 
Beiträge: 276
Registriert: 11.07.2009 18:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon el gu » 24.03.2017 19:25

berlinsky hat geschrieben:
sushi hat geschrieben:Hallo

Welches Bike hast du und wo ist das Reiseziel?

gruss sushi


ahem - es ist eine RT und das Reiseziel ist das "unzivilisierte" Osteuropa jenseits der polnischen Grenze, wo man garantiert keine Reifen dafür bekommt und es auch keinen Pannendienst gibt; nur begabte Schrottschrauber, die mit einfachen Mitteln manchmal Wunder vollbringen. Ausserdem hat man das Problem, daß man das, was man an KFZ hineinbringt, auch wieder herausbringen sollte, sonst hat man "vermehrten Bürokratieaufwand" ... :mrgreen: :mrgreen:

@ klausmong1: Welches Pannenmittel würdest Du denn da empfehlen? Gibts da nicht irgendwelche Stoffe zum Löcher abdichten, die man in den Reifen spritzen kann?


BMW-Pannenset für Schlauchlosreifen oder das von Louisfunktioniert so: https://www.youtube.com/watch?v=FS0tsNYL61w

Wenn Du den platten Reifen mit der Gaskartusche notdürftig aufpumpst, zieh vorher Handschuh an, sonst erfrierst Du Dir Deine Finger!
Unterwegs auf BMW R 1200 GS

Bild

Solongsnedrengdissanedzkoid.
el gu
 
Beiträge: 75
Registriert: 06.10.2013 23:51
Wohnort: Altmühltal

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon Theo.Turnschuh » 26.03.2017 22:15

berlinsky hat geschrieben:Vielen Dank,
Ihr habt mir sehr geholfen.

Wahrscheinlich werde ich beides mitnehmen - spray und schlauch. Sicher ist sicher.

Ich halte die Russen auch nicht für unterentwickelt oder so. Ich meinte nur, dass es unwahrscheinlich ist, daß sie im Falle eines Falles einen RT-Reifen gerade vor Ort haben. Der müßte im Ersntfall wahrscheinlich bestellt werden und bis der kommt ist der dann wahrscheinlich der Urlaub vorbei ...



Wenn Du wüsstest, wieviele BMW-Motorräder und auch Moppeds allgemein in Russland rumfahren. In Russland gibt es sogar mehrere BMW-Niederlassungen.

http://www.bmw.ru/ru/fastlane/dealer-lo ... /RU/ru/BMW

Ansonsten findest Du Reifenreparaturdienste in jeder Ecke. Glaspaläste wie in Westeuropa wirst Du jedoch nicht finden.
Schreib Dir das kyrillische Wort für Reifendienst irgendwo auf. Dann hst Du es immer parat, solltest Du es mal brauchen:

шиномонтаж

Wohin geht es denn genau?
BMW R1200GS, Bj. 2004, rot
Benutzeravatar
Theo.Turnschuh
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.01.2013 14:36
Wohnort: Astana/ KAZ (BÄRlin)

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon sushi » 29.03.2017 07:43

berlinsky hat geschrieben:
sushi hat geschrieben:Hallo
Welches Bike hast du und wo ist das Reiseziel?
gruss sushi

ahem - es ist eine RT und das Reiseziel ist das "unzivilisierte" Osteuropa jenseits der polnischen Grenze

Hallo

Ist das eine BMW R 1200 RT?

Wenn ja, gute Nacht wenn du in Russland (ausserhalb Moskau, St.Petersburg)einen fähigen Schrauber suchst der dir das Rad mit Kardan und ABS sauber ausbauen kann.

Selbst ist der Biker:
-Mach neue Reifen drauf und nimm ein Pannenset, ev. mal an einem alten Reifen üben.
-DU kannst das besser als irgendein Dorfschrauber.

Backup Plan:
-Alle BMW Vertragshändler raussuchen, im Pannenfall auf einen teuren Abschlepper und ab zum Händler, genug Bargeld parat halten.

Viel Spass und gute Reise

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 241
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon berlinsky » 29.03.2017 15:58

also es ist eine 1150 RT, neue Reifen sind drauf und ich nehme Flickzeug und Schlauch mit, habe ich jetzt entschieden. Das sollte reichen.

Ziel ist, einige Tage im "Oblast Kaliningrad" rumzugurken - besser bekannt unter Ostpreussen... :mrgreen:
Mein Moped lebt - es raucht, es säuft und macht Verkehr
berlinsky
 
Beiträge: 28
Registriert: 20.03.2015 09:47
Wohnort: Berlin

Re: Was tun gegen Reifenpanne?

Beitragvon klausmong1 » 29.03.2017 19:39

Ach Du meine Güte.

das ist eh voll in Europa und im herzen der Zivilisation.

Ich dachte schon Du fährst nach Sibirien weit hinter dem Ural.

Also in kaliningrad würde ich mir so gar keine Sorgen über irgendwas machen..... :roll:
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1165
Registriert: 03.01.2013 13:03

Nächste

Zurück zu Motorrad

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste