Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Unbefestigte Straßen / Schotter mit Sozia

Gepäcksysteme, große Tanks, GPS, Reifen ...

Unbefestigte Straßen / Schotter mit Sozia

Beitragvon charly » 09.08.2016 08:33

Hallo,

ich habe mit jetzt schon eine Weile im Internet umgeschaut, bin aber bezüglich meiner Frage "Wie fahre ich auf unbefestigten Straßen oder Schotter mit Sozia richtig" nicht so wirklich fündig geworden. Wie ich solo mit einer Enduro umzugehen habe, das weiß ich aus einige Kursen bei KTM oder bei BMW in Hechlingen.

Aber mit Sozia hinten drauf? Um spezifischer zu werden: Sobald ich den Asphalt verlasse fahre ich im Stehen, das ist so drin. Aber was soll meine Sozia machen, mit aufstehen oder sitzen bleiben? Wir haben beides probiert, sind uns aber noch nicht so wirklich schlüssig was besser funktioniert. Bleibt man mit Sozia vielleicht sogar besser sitzen?

Da hier einige von Euch schon mit Sozia z.B. in Südamerika unterwegs waren, wollte ich mal fragen wie ihr das gemacht habt. In Hechlingen gibt es glaube ich spezielle Kurse für Paare als Vorbereitung für Fernreisen. Hat einer von Euch so einen Kurs mal besucht und kann mir ein paar Tips geben?

Viele Grüße
Carsten
"Die Welt ist ein Buch, wer nie reist sieht nur eine Seite davon."
(Augustinus Aurelius 354-430)
Benutzeravatar
charly
 
Beiträge: 160
Registriert: 31.07.2011 20:49
Wohnort: Kremmen OT Sommerfeld

Re: Unbefestigte Straßen / Schotter mit Sozia

Beitragvon dä Jetriebene » 09.08.2016 12:39

Meine Sozia rutscht auf'm Sitz weiter nach Vorne, sobald ich aufstehe. Der Sozius ist ja nun mal nur Gepäck und das gilt es Schwerpunktgünstig zu verteilen. Hat bisher soweit funktioniert. Nur einmal musste sie doch laufen, da das Hinterrad für den groben Schotter an einem Hang, einfach zu schwer war. Es grub sich sofort immer wieder ein.

Gut, Steilhänge, wie man sie schon mal in den div. Videos sieht, wirste so nicht hochkommen. Ein Sozius bedeutet nun mal 75-80kg mehr auf dem Hinterrad.


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 643
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Unbefestigte Straßen / Schotter mit Sozia

Beitragvon Tilmann » 03.02.2017 20:12

Hallo Carsten,

letztes Jahr hat mich die gleiche Frage umgetrieben und ich bin ebenso unschlüssig aufgebrochen. Wir waren auf meiner R100 GS mit Gepäck zu zweit in Korsika auf diversen Schotter (bis leichtes Geröll, Fels) Wegen unterwegs. Letztlich sind wir beide immer sitzen geblieben. Das funktioniert bis zu einem gewissen Tempo nach unserer Erfahrung ziemlich gut. Steilere Stücke (und andere Stellen bei denen ich mir nicht sicher sicher war wie gut ich durchkomme) bin ich allein gefahren, das kam aber selten vor.
Insgesamt hat uns beiden das viel Spaß gemacht. Im Stehen fahren werde ich mal ausprobieren, aber insgesamt denke ich dass es 1. prinzipiell gut geht und 2. sehr stark von Motorrad sowie Beladung und Gewicht/Mut der Sozia abhängt.

Ich hoffe das hilft Dir irgendwie weiter, viel Spaß Euch beim probieren!

Grüße
Tilmann
Tilmann
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2017 10:01

Re: Unbefestigte Straßen / Schotter mit Sozia

Beitragvon klausmong1 » 04.02.2017 01:49

Ich oute mich mal:

ich fahr nicht im stehen, ich sitze immer.
Kommt auch daher, das zB ein ganzer Tag stehen wenn ich Mongolei fahre etwas zu anstrengend ist.
In Hechlingen haben mir die Instruktoren auch immer gesagt das Stehend besser wäre und das im sitzen so nicht zu schaffen sei, aber ich hab alle diese Situationen sitzend gemeistert.

Aber egal, wenn ich mit meiner Frau Schotter fahre, dann sitzen wir halt beide.

Wir sind schon gemeinsam die LGKS auf der Transalp gefahren, da war das kein Thema.
war auch stressfrei.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1167
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Unbefestigte Straßen / Schotter mit Sozia

Beitragvon dä Jetriebene » 04.02.2017 19:25

Es kommt halt auch immer auf die Straßenoberfläche an. Und bei 2up fährste keine Rennen. Ich steh auch nur auf, weil ich meine dann einen besseren Überblick über die Strecke zu haben und um das Fahrwerk Hinten zu entlasten. Was wohl bei einzelnen tiefen gerade gefundenen Schlaglöchern Sinn machen könnte. . .


Im August, auf Island wird's diesmal egal sein. Da hab ich dann das Gespann dabei. . .
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 643
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Unbefestigte Straßen / Schotter mit Sozia

Beitragvon charly » 06.02.2017 09:38

Hallo,

also ich bin am Ende zu dem Schluss gekommen meine Sozia wie Gepäck zu behandeln :oops: : Sie bleibt sitzen und ich stehe auf. Das Aufstehen habe ich so drin und die gewohnte Technik (belasten des Rasten, Körperdrehung, usw.) funktioniert. Ob das der pure Spaß ist, - ich weiß nicht. Vielleicht mit einem Fahrwerk, dass genau auf so was auch ausgelegt ist. Ich habe sie daher dann doch lieber mal ein Stück wandern lassen 8) .

Viele Grüße
Carsten
"Die Welt ist ein Buch, wer nie reist sieht nur eine Seite davon."
(Augustinus Aurelius 354-430)
Benutzeravatar
charly
 
Beiträge: 160
Registriert: 31.07.2011 20:49
Wohnort: Kremmen OT Sommerfeld

Re: Unbefestigte Straßen / Schotter mit Sozia

Beitragvon dä Jetriebene » 13.02.2017 14:03

Ne, richtig Spaß is' dat nicht mehr. Meine Sozia ist dann immer etwas nach vorne gerückt. Klappte auch, wenn ich mich wieder setzen wollte. . .


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 643
Registriert: 01.10.2006 17:32


Zurück zu Motorrad

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron