Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

DR650 oder drz400???

Gepäcksysteme, große Tanks, GPS, Reifen ...

DR650 oder drz400???

Beitragvon bruzzi » 22.01.2019 17:33

Hi mein Name ist Jürgen, genannt bruzzi...fahre seit 2005 eine Suzuki SV1000N und möchte 2019 eine leichte Enduro kaufen....Reisen auf den Balkan,Skandinavien, Tunesien und Kasachstan/Mongolei möchte ich damit fahren....nun die Fragen:

Was spricht für die 650er und was für die 400er?

Wie steht es um die Zuverlässigkeit, Verbrauch und Macken?

Danki im Vorraus

bruzzi
bruzzi
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.01.2019 17:27

Re: DR650 oder drz400???

Beitragvon bug » 23.01.2019 10:42

die DR ist ja deutlich gewichtiger als die DRZ
die DRZ zählt schon fast zu den Sportenduros und ist unschlagbar - robust und gut motorisiert Aber beide Modelle sind ja auch schon in die Jahre gekommen - Guck Dir doch auch die Betas an
schönen Gruß aus HH

Barbara und Gerd
www.bug-moto.de
Benutzeravatar
bug
 
Beiträge: 131
Registriert: 08.04.2010 09:47
Wohnort: Hamburg

Re: DR650 oder drz400???

Beitragvon Wombat » 28.01.2019 17:54

Die DR 650 SE ist sicher die zuverlässigste DR.
Ich habe mit meiner SE gut 60.000 km ohne auch nur eine Panne unter die Räder genommen. Quer durch Europa.

Die DRZ sind in vielen Fällen verheizt. Da muss man schon sehr darauf achten, was man sich ins Haus holt.

Reisetauglicher ist in jedem Fall die SE und mit rund 160 kg auch kein Schwergewicht.
Benutzeravatar
Wombat
 
Beiträge: 162
Registriert: 15.02.2006 14:19

Re: DR650 oder drz400???

Beitragvon bruzzi » 30.01.2019 12:58

Hi Wombat
welches BJ ist deine SE und was haste an deinem Mopped geändert?
Gruß Bruzzi
bruzzi
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.01.2019 17:27

Re: DR650 oder drz400???

Beitragvon Wombat » 30.01.2019 17:45

Hi Bruzzi

Baujahr '99.

Geändert wurde im Laufe der Zeit Einiges. Teils wegen der Tourentauglichkeit und zum Teil aus optischen Gründen.

Acerbis Tank 25 Liter (eingetragen), Jungbluth Sitzbank mit Gel Einlage (tourentauglich), konifizierter Magura X- Line Lenker mit entsprechenden Halteböcken, Hauptständer, LSL Lenkerenden, Gepäckträger, H & B Kofferträger, K & N Luftfilter, Alu Motorschutz,
Leo Vince X3 Auspuff, Sturzbügel, Mini Blinker, geänderte Nummernschildhalterung mit LED Nummernschildbeleuchtung, KTM Spiegel mit entsprechenden Adaptern, Übersetzung 15/45 mit entsprechender Kettenlänge (kein nerviges Ruckeln mehr bei niedrigem Tempo), Supermoto Schutzblech vorn, Rutschkupplung verbaut (Stichwort engine grenade), Alu Fußdichtung, Stahlflex Bremsleitungen, Heizgriffe,
Fußrasten 4 cm tiefer gelegt.

Die Fußdichtung ist ein kleiner Schwachpunkt bei der SE. Da schwitzt sie gern mal. Nichts Tragisches und ein Ölverlust ist auch nicht messbar, sieht aber nicht schön aus.
Engine grenade ist nicht bei allen Baujahren ein Thema. Einfach mal danach googeln.

Gruß
Wombat
Benutzeravatar
Wombat
 
Beiträge: 162
Registriert: 15.02.2006 14:19

Re: DR650 oder drz400???

Beitragvon bruzzi » 31.01.2019 11:56

OK, da ist ja mit der Zeit einiges zusammengekommen...wie lange hast die Dame schon und wieviel KM hat der Motor insgesamt runter?
bruzzi
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.01.2019 17:27


Zurück zu Motorrad

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste