Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Reparatur Set Reifen

Gepäcksysteme, große Tanks, GPS, Reifen ...

Reparatur Set Reifen

Beitragvon outdoorhelmut » 09.07.2018 14:31

Moin moin,

mich interessieren eure Erfahrungen hinsichtlich der Reifenreparatur bei schlauchlosen Reifen. Was habt ihr, neben dem "Bordwerkezug" (natürlich individuell ergänzt) mit für eine Panne?

Nutz ihr diese Gummistopfen (Pilze), diese braunen Fäden mit Kleben oder gar ein Pannenspray?
Was für Pumpen habt ihr im Einsatz? Elektrisch oder manuelle Kolbenpumpen oder gar Gaskartuschen?

Beste Grüße und eine gute Fahrt!

Tim
outdoorhelmut
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.07.2018 14:40
Wohnort: Hamburg

Re: Reparatur Set Reifen

Beitragvon mic_schaf » 09.07.2018 17:55

Ich habe das Pannenset von Louis, aber ohne Co-Kartuschen... statt dessen eine billige 5€ mini-Fußpumpe vom Lidl... bisher 4x benutzt.
So ein geflicktes Loch hält zwischen 1000 und 6000 km... also lang genug.

Die Pilze, die man von innen einklebt, halten bestimmt noch länger. Sind aber erstens schwer zu bekommen und zweitens muss der Reifen halb von der Felge.

So ein Pannenspray benutzt man nur 1x... dann die Felge stundenlang vom Schmier reinigen und das Spray weg werfen!

Wichtig: Die Lochstelle, wo die Karkasse beschädigt ist, wird im Laufe der Zeit immer instabiler...irgendwann gibt´s eine Beule im Reifen und spätestens dann muss der ganz schnell neu. Daher aus Sicherheitsgründen mit dem beschädigten Reifen langsam fahren.
mic_schaf
 
Beiträge: 270
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Reparatur Set Reifen

Beitragvon sushi » 09.07.2018 20:27

Hallo

Vor dem Internet/Foren hatte ich mal 10 Jahre lang ein Auto-Pannenspray im Koffer.
Wusste das gibt ne Sauerei aber besser als nichts.
Genug um den Pannengott ruhig zu stimmen.
Auf dem Chopper habe ich nichts dabei, bei der Suppentenere ein billiges Pannenset von Polo mit Lakritzestangen und CO-Patronen.
Mit Schlauchlosreifen hatte ich bisher noch nie einen Nagel, mit Schlauch ein paar, wohl reines Glück.
Was ich aber seit 20 Jahren habe ist eine Zusatzversicherung für wenig Geld, die mir innerhalb der "grünen Karte" mit einem Telefonanruf einen Abschleppwagen und notfalls ein Rücktransport von mir und Motorrad ermöglicht, falls das Problem nicht innert 24h vor Ort repariert werden kann.
Je kürzer und enger (zeitlich) eine Reise geplant/durchgeführt ist, desto wichtiger ist mir die Versicherung.
Kauf dir ein Pannenset der üblichen Verdächtigen und die passende Versicherung und der Pannengott ist ruhig gestimmt, frei nach dem Motto, "was du dabei hast geht nicht kaputt".

Gehst du allerdings ausserhalb der "grünen Karte" auf Tour, dann übe mit dem Pannenset zuhause damit du weist wie es geht und ob es was taugt.
Nicht vergessen, Zeitreserve ist auch ein Werkzeug das man mitnehmen sollte.

Viel Spass beim Reisen
gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 214
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Reparatur Set Reifen

Beitragvon dä Jetriebene » 09.07.2018 21:25

Jep, übern muß ich das auch noch. Hab allerdings nur beim Golf ein Pannenset dabei. Da hatte ich jedes Jahr bisher einen Platten mit Loch. Seitdem ist Ruhe. . .


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 593
Registriert: 01.10.2006 17:32


Zurück zu Motorrad

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste